Ablauf   LachYoga-Training


Das LachYoga-Trainings-Konzept besteht aus vier Phasen und wird gemeinsam mit allen Teilnehmern im Rahmen einer Lachyoga-Session von 60 bis 75 Minuten durchgeführt.

 

Zu Beginn gibt es eine kurze Übung zum Ankommen. Diese hilft uns, sich selbst wahrzunehmen und achtsam zu spüren mit welchen Emotionen, Gedanken und Empfindungen jeder in diesem Moment da ist. Gleich im Anschluss bereiten wir unseren Körper durch leichte Klopfübungen auf das anstehende "Organjogging" vor. Eine Minute Lachen soll so effektiv sein wie 10 Minuten joggen! 

 

Die vielfältigen Lachübungen sind einfache pantomimische Körperübungen, kombiniert mit Klatsch-, Dehn- und Atemübungen, die aus der Yoga-Praxis kommen. Hierbei bewegen wir uns in der Regel locker im Raum.  Diese Lachyoga-Übungen fördern unsere kindliche Verspieltheit, machen Spaß und führen zu purer Lebensfreude.

 

Während der Lachmeditation liegen wir auf dem Fußboden oder sitzen auf einem Stuhl. Hier erleben wir wie ansteckend Lachen sein kann. Anfängliches Lächeln und Kichern entwickelt sich schnell zu einem herzlichen und intensives Lachen - echtem Lachen.

 

Lachen ist eine kraftvolle, dynamische Energie, die das Unterbewusste öffnen und aufgestaute Emotionen freisetzen kann. Zeit für uns selbst, für Ruhe und Entspannung erhalten wir anschließend bei einer Fantasiereise. Untermalt mit leiser Entspannungsmusik können so innere Bildern und Empfindungen, die uns gut tun, entstehen.

Die einzelnen Elemente können je nach Kundenbedürfnisse individuell angepasst werden, um ein LachYoga-Training als Bestandteil des Alltags von 15 bis 20 Minuten zu integrieren.